Kontakt

Allgemeine Reinigungstipps für den Backofen

Backöfen und Herde sind im Innenraum mit einer empfindlichen Oberflächenbeschichtung versehen, die Ihnen das Reinigen erleichtern soll. Meistens handelt es sich hierbei um spezielle Emaillierungen oder porenarme Beschichtunen, die anhaftenden Verschmutzungen nur wenig Halt bieten. Wenn Sie diese empfindlichen Oberflächen mit harten Schwämmen oder scharfen Putzmitteln angehen, zerstören Sie leicht auch die schmutzabweisden Beschichtung.

Und auch, wenn das Gerät selbstreinigend ist, gilt dies immer nur für das Innere. Hier lassen sich die Verschmutzungen meist leicht auswischen oder ausfegen.

Backofenreinigung
Starke Verschmutzungen lassen sich mit Wasser aufweichen

Die Reinigung von außen bleibt Ihnen leider nach wie vor nicht erspart. Für den normalen Haushaltschmutz sollte das Abwischen mit einem feuchten Tuch aber völlig ausreichen. Sind die Verschmutzungen etwas stärker (beispielsweise durch Fettspritzer), reicht meistens ein Spritzer eines milden Reinigungsmittels. Vermeiden Sie auf jeden Fall scharfe oder scheuernde Reinigungsmittel, um Beschädigungen an den Oberflächen zu vermeiden: Gerade auf speziellen Beschichtungen oder glänzenden Oberflächen entstehen hier leicht irreparable Schäden. Sollte so ein Mittel an das Gerät gelangen, wischen Sie es sofort vorsichtig mit klarem Wasser ab.

Einbaubackofen von Siemens
Einbaubacköfen sind ein optisches Highlight jeder modernen Küche. (Bild: Siemens)

Die Glasfront kann wie jedes normale Fenster mit einem handelsüblichen Fensterreiniger gesäubert werden. Benutzen Sie dazu entweder ein weiches Fenster- oder ein Mikrofasertuch. Unser Tipp: Für ein streifenfreies Reiniungsergebnis putzen Sie immer waagerecht und ohne Druck über die Fläche.

Auch die Dichtungen lassen sich im Spülwasser reinigen. Lösen Sie diese dafür vorsichtig vom Gerät ab, und lassen Sie sie im warmen Wasser einweichen. In einigen Fällen lässt sich auch die Tür aushängen, so dass auch deren Reinigung kein Problem mehr darstellt. Doch auch hier gilt: Finger weg von scharfen chemischen Reinigern!

Im gleichen Spülwasser können Sie auch das Zubehör wie Backbleche oder Gitter behandeln. Am leichtesten lösen sich die Rückstände unmittelbar nach dem Gebrauch. Entfernen Sie die hartnäckigen Reste mit einer Bürste oder eine Spülschwamm. Bei Geräten mit Selbstreinigung werden in der Regel auch die Zubehörteile mit gereinigt. Je nach Verfahren können hier allerdings sehr hohe Temperaturen entstehen - stellen Sie also sicher, dass Zubehör (wie beispielsweise die Universalpfanne) diesen Temperaturen auch standhalten.

Reinigungssysteme für Backöfen

Reinigungssysteme

Moderne Backofen bieten Reinigungssysteme, die Ihnen das Säubern des Herdes bzw. Backofens erleichtern oder sogar komplett abnehmen können. Erfahren Sie hier mehr über Pyrolse, Katalyse oder Hydrolyse. Weitere Informationen


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Weihnachten 2016
Close Button