Kontakt

Reinigungstipp für den Backofen

Das Reinigen eines modernen Backofens ist um vieles einfacher geworden. Sofern das Gerät nicht sogar eigene Reinigungsprogramme mitbringt, hat sich doch zumindest bei der Beschichtung des Innenraumes viel getan. Durch die Emaillierung, die nur wenige Poren hat, in denen sich Rückstände ablagern oder einbrennen könnten, wird schon das Auswischen deutlich erleichtert.

Reinigung außen:

Einbaubackofen von Siemens
Einbaubacköfen sind ein optisches Highlight jeder modernen Küche. (Bild: Siemens)

Da die meisten Verschmutzungen im Inneren auftreten sollten, reicht in der Regel für die Außenreinigung ein feuchtes Tuch. Eventuell können Sie es auch mit ein paar Tropfen Geschirrspülmittel oder Universalreiniger versuchen, was vor allem bei nicht eingebrannten Fettspritzern gut wirkt. Sie sollten auf jeden Fall auf scharfe und vor allem scheuernde Reinigungsmittel verzichten, wenn Sie nicht verschmutzte durch stumpfe bzw. matte Stellen ersetzen wollen. Polieren Sie stattdessen einfach mit einem trockenen Tuch die gereinigten Stellen nach.

Reinigung der Glasfront:

Glasfronten am Herd oder Backofen lassen sich reinigen wie jede andere Glas- oder Fensterfläche im Haushalt. Nehmen Sie etwas Fensterreiniger und reinigen Sie die Scheiben mit wenig Druck in gleichmäßigen Bewegungen. Am besten eignen sich dazu Mikrofaser- oder fusselfreie, weiche Fenstertücher.

Reinigung der Dichtungen:

Vielfach lassen sich die Türen der Geräte aushängen, so dass eine Reinigung der Dichtung gerade in der ansonsten kaum zugänglichen Gelenkfuge mühelos möglich ist. Noch leichter ist es, wenn sich die Dichtungen abziehen lassen, um dann in einer milden Seifenlauge gründlich eingeweicht und gereinigt zu werden.

Reinigung des Zubehörs:

In der gleichen Seifenlauge lassen sich auch alle Zubehörteile reinigen. Eingeweicht lassen sich die meisten Verschmutzungen dann ganz leicht mit einem Spülschwamm oder der Bürste entfernen. Wenn Sie ein Gerät mit Selbstreinigungssystem haben, sollten Sie unbeding darauf achten, dass die Teile extrem hitzebeständig sein müssen, wenn Sie diese gleichzeitig im Innenraum mitreinigen lassen wollen.

Grundsätzlich gilt: hartnäckige Verschmutzungen vermeiden Sie durch eine rechtzeitige Reinigung. Ist der Schmutz erst eingebrannt, gestaltet sich dessen Beseitigung ungleich mühsamer.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Weihnachten 2016
Close Button